Vitodata 100 / 300 – IP Kommunikation und Datenschutz

Vitodata_IP_Kommunikation.jpg

IP Kommunikation

[1] Vitocom – IP Kommunikation
[2] IP Kommunikation zum operativen Vitodata Server
[3] IP Kommunikation zum Vitocom S/W Update Server
[4] IP Kommunikation zur Vitodata 100 Web App
[5] IP Kommunikation zur Vitodata 300 Web App

[1] Vitocom – IP Kommunikation

- Dynamische IP Adressierung mit DHCP Client (voreingestellt)
- Auf statische IP Adressierung konfigurierbar
- IP Kommunikation wird immer von der Vitocom aufgebaut
- Die Domainfreischaltung "*.viessmann.com" wird empfohlen.

[2] IP Kommunikation zum operativen Vitodata Server

- URL: https://httpsconnector.viessmann.com
- IPs*: 195.126.105.15 oder 217.6.182.115
- Port: 443

[3] IP Kommunikation zum Vitocom S/W Update Server

- URL: https://vitocomupdate.viessmann.com
- IPs*: 195.126.105.10 oder 217.6.182.110
- Port 80, 443

[4] IP Kommunikation zur Vitodata 100 Web App

- URL: https://vitodata100.viessmann.com
- IPs*: 195.126.105.11 oder 217.7.182.110
- Port: 443

[5] IP Kommunikation zur Vitodata 300 Web App

- URL: https://vitodata300.viessmann.com
- IPs*: 195.126.105.10 oder 217.6.182.110
- Port: 443

*Hinweis: Die IPs können sich bei Umstrukturierungen des IP Netzwerks ändern. Bei Freischaltung der Domain "*.viessmann.com" sind die Angaben der oben genannten IP Adressen überflüssig!


Datenschutz

Viessmann verarbeitet die erhobenen Daten entsprechend den Vorgaben des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) und, ab Mitte 2018, der EU­-Datenschutzgrundverordnung (EU­DSGVO). Dies bedeutet, dass für das Erheben, die Speicherung und Nutzung der Daten die Einwilligung des Kunden, zusätzlich zu den Nutzungsbedingungen, bindend ist.

Falls sich Änderungen in der Verarbeitung ergeben, die datenschutzrelevant sind, wird eine entsprechend aktualisierte Einwilligung eingeholt. Dieses bietet maximale Transparenz und Vertrauen für und durch den Kunden.

Die Speicherung der Daten findet innerhalb der EU statt, vorrangig werden deutsche Rechenzentren hierfür genutzt. Eine entsprechende Datenschutzorganisation im Unternehmen regelt und überprüft ständig die Einhaltung der Vorgaben.

Sichere Kommunikation

Die Kommunikation der beteiligten Komponenten innerhalb des IoT-­Ecosystems ( Internet of Things – IoT) findet immer verschlüsselt nach dem aktuellen Stand der Technik statt. Ändert sich der Stand der Technik, wird dies auch zeitnah in den Produkten von Viessmann berücksichtigt.

Bei Vitodata 100/300 wird zur Authentifizierung der Teilnehmer das Challenge-Response-Verfahren eingesetzt.

Sichere Verarbeitung

Die verwendeten Serversysteme für die Verarbeitung der Daten stehen in Rechenzentren, die nach internationalen Standards gesichert und zertifiziert sind. Sie gewährleisten einen sicheren Betrieb rund um die Uhr. Zusätzlich findet ein aktives Monitoring aller Zugriffe auf die Datenbestände statt, um über ein Alarmierungssystem frühzeitig Angriffe zu erkennen. Eine entsprechende IT-­Sicherheitsorganisation regelt und überprüft ständig die für den Betrieb notwendigen Vorgaben.

Geprüfte Sicherheit

Viessmann lässt regelmäßig, zusätzlich zu den internen Prüfungen, alle Vereinbarungen zum Datenschutz und die technischen Komponenten des IoT-­Ecosystems durch unabhängige, externe Unternehmen überprüfen.

Diese Prüfungen sind nicht nur formaler Natur, sondern umfassen auch technische Angriffe auf die Komponenten, sogenannte Penetrationstests, ergänzt durch White Hacking Aktivitäten.